Geniales aus dem Beauty-Mekka: Sheetmasken

Masken haben ihren festen Platz in der koreanischen Schönheitspflege. Ungeschlagener Branchenliebling ist seit langem die Sheetmaske. Von Acaibeere und Ginseng bis Schneckenschleim und Hyaluronsäure – für jedes Hautbedürfnis und nahezu jede Körperpartie gibt es garantiert die passende Sheetmaske! Die Superstars unter den Masken gibt es inzwischen auch mit lustigen Tiergesichtern, in Farbe oder gemustert. Aber die Sheetmaske ist weit mehr als nur ein Funfaktor in der Beautyroutine. Die weltweite Popularität und die Begeisterung derjenigen, die regelmäßig Sheetmasken anwenden, sind begründet. Zweifel haben nur noch diejenigen, die die koreanische Innovation noch nicht ausprobiert haben.

Die in Wirkstoff getränkten Tücher aus Vlies, Baumwolle oder Biozellulose sind hochwirksame Verwöhnkuren für Zuhause, die die Haut im Nu zum Strahlen bringen. Die Essencen und Vitamine dringen tief in die Haut ein und leisten dort in nur 20 – 30 Minuten ganze Arbeit. Das Ergebnis ist gleich nach der Anwendung spürbar und verfestigt sich, je regelmäßiger Sheetmasken aufgelegt werden. Die Sheetmaske sollte die Beautyroutine 1 – 2 Mal pro Woche ergänzen oder einen Routineschritt ersetzen. In den Wintermonaten, wenn die Haut spannt und besonders viel Pflege braucht, empfehlen wir die Anwendung einer Sheetmaske an jedem zweiten oder dritten Tag.

So geht’s richtig:
1. Das Gesicht vorab mit Wasser und einem milden Cleanser gründlich reinigen.
2. Nach dem Reinigen bereitet ein Toner die Haut ideal auf die Sheetmaske vor.
3. Nun die Verpackung aufreißen und die Maske herausnehmen. Am besten im Badezimmer über dem Waschbecken, da sich sehr viel Wirkstoff darin befindet.
4. Jetzt die Maske aufklappen, die Aussparungen für Augen, Nase und Mund ausrichten und auf das Gesicht auflegen.
5. Die restliche Essence auf Dekolleté, Nacken und Händen verteilen.
6. Nun kommt der zweite Relaxing Faktor. Einfach Zurücklehnen und 20 – 30 Minuten entspannen. Wem das zu langweilig ist, der kann die Zeit dazu nutzen, um lustige Selfies zu schießen und mit der Welt zu teilen.
7. Nach Ablauf der Zeit die Maske vom Gesicht herunternehmen und entsorgen. Die Essence sollte nicht abgewaschen werden. Am besten kurz abwarten, bis sie vollständig in die Haut eingezogen ist.
8. Bereits jetzt sieht die Haut viel gesünder, strahlender und aufgepolsterter aus.
9. Idealerweise schließt man diese Wellness Prozedur mit einer Feuchtigkeitspflege ab, die die Haut versiegelt. Sprich mit einer Emulsion, Lotion, Cream, Gel Cream oder einem Gesichts-Öl.

Der Beautyboost ist bereits ab 1,75 Euro erhältlich und ist damit eine wunderbare aber günstige Alternative zur Schönheitsbehandlung im Kosmetiksalon. Ausprobieren belastet folglich nicht den Geldbeutel und lohnt sich auf alle Fälle!

Unser Tipp:
Im Sommer kann die Maske auch kurz in den Kühlschrank gelegt werden. Das erfrischt und kühlt die Haut zusätzlich.

Unsere Empfehlungen: 

Kategorien: Nice to know fact

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.